Home - BNZ


Service Kontakt Fortbildungsakademie  Presse Patienteninformationen BNZ Mediathek


Zur Startseite | Diese Seite drucken | Bookmark | Impressum | Sitemap | 22.06.2017

25 Jahre BNZ
Informationen zum Thema Amalgam

pixel





 

 

Fortbildungsakademie des  BNZ

Archiv

Seminarprogramm 2000

 

Krankheit und Heilung - ein
elektro-magnetisches Ph 0nomen

Dr. med. Dieter Aschoff und J¸rgen Aschoff
Magnetismus in Natur, Biologie und Medizin

Aschoff zeigt anhand von Beispielen aufgrund seiner langj 0hrigen Erfahrung und experimenteller Forschung, daû magnetische Ausrichtung und Polarisation ein Grundelement von Leben und Gesundheit ist.

Seminarprogramm

1. Tag: Freitag, 14.00 - 19.30 Uhr

Seine theoretischen Ausf¸hrungen f¸hren zu Konsequenzen, die im
zweiten Teil durch den elektro-magnetischen Bluttest als in der Praxis
realisierbar demonstriert werden.

Seminarprogramm

2. Tag: Samstag, 8.00 - 17.00 Uhr

Vorstellung des elektro-magnetischen Bluttestes unter Einbeziehung und Besprechung der Typenlehre von Dr. Manfred Curry. Es werden gezeigt: Die Feststellung der Polarit 0t des Patienten, der vom Typ abh 0ngige Reaktionsabstand und seine Messbarkeit, die messbare Allergie gegen Metalle, die Auswahl des passenden Metalls und aller erforderlichen Hilfsmittel. Ein wesentlicher Faktor ist die Feststellung
von Zahn- und Kieferherden.

Zum Referenten
Dr. med. Dieter Aschoff, geb. 1918 in Barmen (Wuppertal), wurde im
Kriegsdienst 1941 schwer verwundet. Nach seinem Medizinstudium, mit Unterbrechung durch Fronteinsatz und russische Gefangenschaft, 1949 Staatsexamen in Bonn und Promotion ¸ber "Die Atiologie des kindlichen Hydrosephalus". Nach seiner klinischen Ausbildung im
Knappschaftskrankenhaus Bottrop. und seiner T 0tigkeit in einer Knappschaftspraxis erfolgte 1951 seine Niederlassung als praktischer
Arzt. Seither Besch 0ftigung, Pr¸fung und Anwendung von: Irisdia-gnose, Akupunktur, HomÆopathie, Heilmagnetismus, Neuraltherapie, Blutdiagnostik nach v. Brehmer, Ern 0hrungslehre.

Aufgrund langj 0hriger laborm 0ûiger 9berpr¸fung entwickelte Aschoff eigene Vorstellungen, die zur Publikation eigener Ern 0hrungsrichtlinien f¸hrten. Seit 1953 Besch 0ftigung mit radi 0stetischen und geopathischen Problemen, die - in Zusammenarbeit mit Kepper - zur Entwicklung eines Bluttestes f¸hrte; 1976 Meûbarmachung dieses Testes durch eine indirekte Methode. Der schon 1953 gefundene Zusammenhang von magnetischer Ausrichtung (Spin) des Blutes mit Krebserkrankungen wurde 1986 durch amerikanische Messungen
mit einem Kernspin-Spektrometer best 0tigt. Die Vorstellung vom Krankheitsherd
als elektro-magnetisch gestÆrtes Feld, das strahlungsm 0ûig kÆrperfern erfaûbar ist, wurde 1989 durch die verÆffentlichten Messungen eines griechischen 'rzteteams mit SQUID-Magnetometern und durch die Messungen mit dem Krenikon von Siemens physikalische Realit 0t. Der von Aschoff entwickelte Bluttest erhielt 1991 ein Bundespatent. 9ber die Vortr 0ge und Arbeiten Aschoffs liegen (bis 1996) 67 Manuskripte und VerÆffentlichungen vor.



2./3. Dezember 2000 Marienburger Bonotel Bonner Straûe 478-482, 50968 KÆln Zimmerbuchung zum Sonderpreis bei Nennung von BNZ unter:

Tel.: 0221 - 37 02 - 0 Fax: 0221 - 37 02 - 132

 

 

 

 

 

 


Veranstaltungsort:
Marienburger Bonotel
Bonner Straße 478-482
50968 Köln

Zimmerbuchung zum Sonderpreis bei Nennung von BNZ unter:
Fon 0221-37 02-146
Fax 0221-37 02-345
www.bonotel.de

Weiterführende Links:
Allgemeine Informationen
Aktl. Seminarprogramm
Seminargebühren
Anmeldung
Ort & Anfahrt

Rückblick:

Seminarprogramm des Fortbildungsprogrammes des BNZ

2000
2001
2002
2003
2004


 

 


pixel
BNZ | Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V. | Auf der Seekante 7 D-50735 Köln
Tel.:0221-3761005 | Fax.:0221-3761009 | info@bnz.de | © BNZ | ˆnach obenˆ