Home - BNZ


Service Kontakt Fortbildungsakademie  Presse Patienteninformationen BNZ Mediathek


Zur Startseite | Diese Seite drucken | Bookmark | Impressum | Sitemap | 18.10.2017

25 Jahre BNZ
Informationen zum Thema Amalgam

pixel





 

 

Regulationsdiagnostik für Zahnärzte und Kieferorthopäden
9

- Computerisierte Reaktive Thermometrie -
Dr. med. dent. Jürgen Uhlmann

Eine validierte Diagnostik sollte nichtinvasiv, reproduzierbar und weitgehend delegierbar sein. Wenn für den ganzheitlich orientierten Zahnarzt dazu noch die Erfassung der Regulationsvorgänge insgesamt und im Detail kommen, dann darf sich diese Diagnostik als optimal bezeichnen. Diesem Anspruch wird die Reaktive Thermometrie gerecht.
Der Kurs wird die rationelle Integration in die tägliche Praxis ebenso aufzeigen, wie die Erfassung der Messdaten und die Auswertung durch den Arzt. Die Erstellung der Messdaten obliegt einer eingewiesenen Praxismitarbeiterin. Die systematische, computerassistierte Auswertung erleichtert dem Arzt die Erfassung aller regulationsmedizinisch wichtigen Daten. Dem Zahnarzt gelingt mit der CRT ein ganzheitlicher Einblick in den Organismus seines Patienten. Dies ist Voraussetzung für eine individuelle regulationsmedizinische Therapie.
CRT ist sichtbare Regulationspathologie. Sie zeigt in eindeutiger Weise die chronisch und akut gestörten Bereiche auf. Sie lokalisiert das Störfeld. Sie gibt eindeutige ätiologische Hinweise bei therapieresistenten PA-Fällen, TMJ-Patienten und entlarvt die Materialstörung.

Für den ganzheitlich orientierten KFO-Therapeuten werden die erblichen Therapiehindernisse ebenso sichtbar, wie Blockaden im Achsenskelett, blockierte Lymphbahnen, Störungen im HNO-Bereich und diverse Verdauungsstörungen. Das zeitlich ausreichend ausgestatte Seminar lässt genügend Zeit zur Diskussion.
Kursinhalte:

30./31. JANUAR 2004

1. Tag: Freitag 14.00 - 19.00 Uhr
2. Tag: Samstag 9.00 - 18.00 Uhr

Regulationspathologie
chronische Belastungen
Temperaturphysiologie
Die Messung
Auswertung
CRT für den Zahnarzt/KFO
   a. Anwendungsbereiche
   b. Besprechung nativer Thermogramme

Zum Referenten
Studium in Würzburg und Münster. Examen 1963. Nach Kliniktätigkeit und Wehrdienst, seit 1968 in eigener Privatpraxis als Zahnarzt niedergelassen.
Die frühzeitige Integration komplementärer Diagnose- und Therapieverfahren in die Praxis erweiterten die Behandlungsmöglichkeiten im ZMK-Bereich. Hierzu gehören Neuraltherapie, Ozontherapie, Homöopathie, Elektroakupunktur und Thermographie. Die langjährige Zugehörigkeit in verschiedenen Ärztegesellschaften führte dort zu verantwortlicher Mitarbeit.
1999 Gisela Draczynski Wissenschaftspreis des BNZ/GKO/DAH.
Neben der Vorstandstätigkeit in der Internationalen Medizinischen Akademie für Thermographie e.V. werden Einführungs- und Aufbaukurse über Reaktive Thermometrie für Ärzte und Zahnärzte durchgeführt und geleitet.
Die vortragende Tätigkeit erstreckt sich von Tagungen div. Ärztegesellschaften, Kongressen und Symposien bis zu Informationsveranstaltungen der Dentalindustrie. Die vielfältigen Schriftbeiträge wurden in den einschlägigen Zeitschriften und Journalen veröffentlicht.

 

 

 


Dr. med. dent. Jürgen Uhlmann
Dr. med. dent.
Jürgen Uhlmann

 

Veranstaltungsort:
Marienburger Bonotel
Bonner Straße 478-482
50968 Köln

Zimmerbuchung zum Sonderpreis bei Nennung von BNZ unter:
Fon 0221-37 02-146
Fax 0221-37 02-345
www.bonotel.de

Weiterführende Links:
Allgemeine Informationen
Aktl. Seminarprogramm
Seminargebühren
Anmeldung
Ort & Anfahrt

Rückblick:
Seminarprogramm des Fortbildungsprogrammes des BNZ

2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007

 

pixel
BNZ | Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V. | Auf der Seekante 7 D-50735 Köln
Tel.:0221-3761005 | Fax.:0221-3761009 | info@bnz.de | © BNZ | ˆnach obenˆ