Home - BNZ


Service Kontakt Fortbildungsakademie  Presse Patienteninformationen BNZ Mediathek


Zur Startseite | Diese Seite drucken | Bookmark | Impressum | Sitemap | 17.08.2017

25 Jahre BNZ
Informationen zum Thema Amalgam

pixel





 

 

Ausbildungsreihe Applied Kinesiology
AK-Einführung plus AK-Systemische Störungen
21

Der Kurs wird für die Ausbildung in Applied Kinesiology der Deutschen Ärztegesellschaft für Applied Kinesiology (DÄGAK) anerkannt.

Dr. med. Hans Garten

Die Grundausbildung zum A-Diplom der Deutschen Ärztegesellschaft für Applied Kinesiology umfasst 240 Unterrichtseinheiten (à 45 min) oder 180 Std., welche in Einzel- oder/und Wochenseminaren absolviert werden können. Das Curriculum ist von ICAK offiziell anerkannt.
Im Einzelnen sind für Zahnärzte und Kieferorthopäden die unten aufgeführten Kurse für die Anmeldung zur Prüfung verpflichtend. Da der Methode ein multidisziplinärer Zugang zum Patienten zu eigen ist, ist die Teilnahme von Ärzten und Physiotherapeuten ausdrücklich erwünscht. Diese absolvieren statt den Kursen AK-Dental 1 und AK-KFO 1 zwei Extremitätenkurse. (Weitere Informationen unter www.DAEGAK.de)

Die Reihe wird ab 2005 vom BNZ in aufeinander aufbauender Folge angeboten:
AK-Einführung
AK-Systemische Störungen (AK-1)
Untersuchungskurs A
AK-Manuelle Medizin 1
AK-Akupunktur
Untersuchungskurs B
AK-Manuelle Medizin 2
AK-Stomatognathes System/Strategie manueller Behandlung mit AK
AK-Manuelle Medizin 3
AK-Dental 1
AK-KFO 1
AK-Orthomolekulare Medizin 1
AK- hormonelle Regelkreise
Repetitions- und Behandlungsstrategiekurs

Die ersten Kurse der Kursreihe Applied Kinesiology
Applied Kinesiology - Einführung und
Applied Kinesiology - Systemische Störungen 1. Tag: Donnerstag, 05. Mai 2005, 09.00 - 18.00 Uhr
2. Tag: Freitag, 06. Mai 2005, 09.00 - 18.00 Uhr
3. Tag: Samstag, 07. Mai 2005, 09.00 - 16.00 Uhr

Inhalte:
Geschichte der AK
Triad of Health: Die AK als ganzheitliches Diagnosesystem
Die Prinzipien des Muskeltests nach Goodheart
Mögliche Muskeltestreaktionen
AK und das Stresskonzept nach Selye
Die wichtigsten Untersuchungsprinzipien TL und Challenge mit Beispielen aus den Bereichen Struktur (Einführung in das kraniosakrale System), Psyche (emotionaler Stress, Emotionale Neurovaskuläre Reflexe) und Chemie (Screeningverfahren)
Einführung in die wichtigsten Probleme im Sinn der Triad of Health: Screening-Verfahren für Allergien, rheumatische Erkrankungen, Candida, Dysbiose, Toxikologie (Schwermetalle, Pestizide usw.), Herdgeschehen (Zahnherde, „neurologischer Zahn“), psychosomatische Störungen, wichtige strukturelle Zusammenhänge und Störfaktoren (das kraniosakrale System). Der hyperreaktive Muskel: Ursachen und Korrekturmöglichkeiten
der Surrogat-Test
Einführung in die Strategie der AK-Untersuchung
Sinnvolle analytische Labortests und sonstige Untersuchungsmethoden
Patientendemonstration, Praktisches Üben
Testmuskeln: Deltoideus, Rectus femoris, Hamstrings, Latissimus dorsi, Pectoralis major clavicularis und Piriformis Glutaeus maximus, Glutaeus medius, Infraspinatus, Pectoralis major sternalis, Popliteus, Psoas, Sternocleidomastoideus, Tensor fasciae latae, Teres minor

Zum Referenten
Dr. med. Hans Garten
Seit 1987 in freier Praxis tätig. Seit 1992 offizieller Lehrberechtigter (Diplomate ICAK) des International College of Applied Kinesiology (Gründer: G. Goodheart). 1996 Gründer der Deutschen Ärztegesellschaft für Applied Kinesiology (DÄGAK). Seit 1999 Ausbildung in Chiropractic Neurology, 2003 Diplomate of the American Board of Chiropractic Neurology (rehabilitative Neurologie). Schwerpunkte der Praxistätigkeit: Therapie schmerzhafter chronischer Erkrankungen, konservative Orthopädie, klinische Ökologie und neurologische Rehabilitation mit Applied Kinesiology, Manueller Medizin, Akupunktur, u. a. Naturheilverfahren.

Publikationen: Applied Kinesiology, Urban u. Fischer, München, 2004; Akupunktur bei Inneren Erkrankungen, 2. Aufl. Hippokrates, Stuttgart, 1999, Fachartikel über Themen der Applied Kinesiology und Akupunktur.

 

 


Dr. med. Hans Garten
Dr. med. Hans Garten

 

Veranstaltungsort:
Marienburger Bonotel
Bonner Straße 478-482
50968 Köln

Zimmerbuchung zum Sonderpreis bei Nennung von BNZ unter:
Fon 0221-37 02-146
Fax 0221-37 02-345
www.bonotel.de

Weiterführende Links:
Allgemeine Informationen
Aktl. Seminarprogramm
Seminargebühren
Anmeldung
Ort & Anfahrt

Rückblick:
Seminarprogramm des Fortbildungsprogrammes des BNZ

2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007

 

pixel
BNZ | Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V. | Auf der Seekante 7 D-50735 Köln
Tel.:0221-3761005 | Fax.:0221-3761009 | info@bnz.de | © BNZ | ˆnach obenˆ