Home - BNZ


Service Kontakt Fortbildungsakademie  Presse Patienteninformationen BNZ Mediathek


Zur Startseite | Diese Seite drucken | Bookmark | Impressum | Sitemap | 28.06.2017

25 Jahre BNZ
Informationen zum Thema Amalgam

pixel





 

 

Einfache praxisrelevante Störfeldtestmethoden
13

Dr. med. dent. Oskar Mastalier

21./22. JANUAR 2005

Seminarprogramm 1. Tag:
Freitag, 21. Januar 2005, 14.00 - 19.00 Uhr


Seminarprogramm 2. Tag:
Samstag, 22. Januar 2005, 08.00 - 17.00 Uhr

Inhalte:
Pathophysiologie des Störfeldes und Herdes
Auswirkungen auf den Organismus, Regulation, Therapie
Klinische, pathophysiologische, biokybernetische und energetische Störeffekte
Lokale und Fernstörungen
Funktionelle Bedeutung des Mesenchyms
Klinische Sicht zum Störfeld und klinische Laborbefunde
Komplementäre Diagnostik- unumgängliche Erfordernis

Einfache Störfeld-Testmethoden für die Alltagspraxis:

  1. Hinweisdiagnostik
    Druckpunktdiagnostik nach E. Adler-Langer
    Diagnostische Hinweise der EAV( Messungen an sechs Kiefermesspunkten und an Lymphmesspunkten 1.,2.,3.
  2. Provokationsteste ( Spenglersan-Colloide D, DX )
  3. Neuraltherapeutische Testung mit Procain, Xyloneural:
    Diagnostische Lokalanästhesie Störfeldausschaltung, Sekundenphänomen n. F. Huneke
  4. Kinesiologischer Störfeld-Hinweistest
Weitere Störfeldtestmethoden
Spezielle apparative Testung
  1. Provokationstest - nur mit vorhandenem Testgerät möglich
    Elektrohaustest EHT nach Gehlen und Standel
Für weit Fortgeschrittene mit Kenntnissen zur VAS-Tastung und der Aurikulomedizin-Methode
  1. Spezielle Störfeldtestung der Aurikulomedizin (Nogier/Bahr)
    Detektion mit Elektro-Bipoltaster an suspekten Störfeldlokalisationen, mit den diagnostischen LL-Laser-Frequenzen, mit diagnostischen Substanzampullen ( Histamin, Vitaminampullen ) der Polarisationsmethode- alle Methoden nur mit Beherrschung der Pulsreflextastung

Demonstration, Partnerübungen, Round-table-Gespräch, Praxishinweise.
Power Point engl. mit deutschem Kommentar.

Zum Referenten
Dr. med. dent. Oskar Mastalier, Approbation 1951, Ausbildung in Chirurgie, Kfo., Herd-/Störfeldtherapie, EAV, Neural-, Reflex-, Schmerz-, Laser- Magnetfeldtherapie. 1953-92 Privat- und Kassenpraxis und berufspolitische Tätigkeit, Schulzahnarzt, Lehrpraxis 1965-1992, Referent der LZK-Akademien, beim STK, ZÄN, apl. Ringvorlesung Univ. München, Würzburg, Dozent der DÄGfA, Bordmember of IAAM, Mitgl. FDZ, DÄGfA, ÖGA, ZNÄ, IAAM, CSA, SMAS, Ehrennadel der Dtsch. Zahnärzteschaft, Ehrenzeichen d. Bayer. LZK, ICMART- und Kongressmedaillen, ISAMA Eilat, ICMART Praha/Prag, TAAS Istanbul, Ehrenmitglied IMS H.A.A., CZ/MSA, SLOV.LSA- Vier Monographien, zahlreiche Publikationen und Kongressreferate in 16 ausländischen Staaten. Diplome: EAV, Akupunktur u.a. ÖÄK, internationales ICMART-Diplom.


 

 


Dr. med. dent. Oskar Mastalier
Dr. med. dent.
Oskar Mastalier

 

Veranstaltungsort:
Marienburger Bonotel
Bonner Straße 478-482
50968 Köln

Zimmerbuchung zum Sonderpreis bei Nennung von BNZ unter:
Fon 0221-37 02-146
Fax 0221-37 02-345
www.bonotel.de

Weiterführende Links:
Allgemeine Informationen
Aktl. Seminarprogramm
Seminargebühren
Anmeldung
Ort & Anfahrt

Rückblick:
Seminarprogramm des Fortbildungsprogrammes des BNZ

2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007

 

pixel
BNZ | Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V. | Auf der Seekante 7 D-50735 Köln
Tel.:0221-3761005 | Fax.:0221-3761009 | info@bnz.de | © BNZ | ˆnach obenˆ