Home - BNZ


Service Kontakt Fortbildungsakademie  Presse Patienteninformationen BNZ Mediathek


Zur Startseite | Diese Seite drucken | Bookmark | Impressum | Sitemap | 19.08.2017

25 Jahre BNZ
Informationen zum Thema Amalgam

pixel





 

 

Farbenpsychologie
12

Prof. Max Bänziger

1. Tag: Freitag, 10. Februar 2006, 14.00 - 19.00 Uhr
2. Tag: Samstag, 11. Februar 2006, 09.00 - 18.00 Uhr

Aus Sicht der Altägypter ist der Mensch in erster Linie ein unsichtbares Wesen. Sehen wir einander an, so sehen wir die körperliche Hülle des Wesens.

Der Altägypter war auch der Meinung, dass das ICH des Menschen Bewusstsein ausstrahlt. Demnach muss es möglich sein, einen Menschen als ein Bewusstseinswesen zu betrachten und demgemäss vom zentralen ICH her die Bewusstseinskräfte zu untersuchen. Diese Bewusstseinskräfte strahlen aus. Strahlen werden in der Physik als Wellen dargestellt. Der Mensch als Wesen besteht also aus Energiewellen.
Energiewellen sind auch Farben. Über Farben lässt sich somit das individuelle "ICH" eines Menschen erfassen. In diesem Seminar wird gezeigt, wie man an das innere „ICH“ heran kommt, dieses als einen von der Natur vorgegebenen Plan erkennt und nutzt, um genauere und vertiefte Informationen zu erhalten über z.B. den aktuellen Zustand oder die Ursache einer bestimmten körperlicher, geistiger und seelischer Wirkung.
Die Farbeigenschaft ergibt die Schwingungsbreite, die dann mit Rot, Gelb, Blau oder einer Mischfarbe entsprechend benannt werden kann. Alle genannten Farben sind gültig, auch gestreift, getupft, oder ähnliches.
Über die Farben erhalten wir den Schwingungscode eines Menschen und dieser gibt uns Auskunft über den aktuellen Zustand des Menschen selbst.
Mit der Farbenpsychologie können das Verhalten zur Umwelt und Beruf und das Verhalten zur Familien bestimmt werden. Es lässt sich damit die optimale Frisur, die Schminkrichtung und die optimale Art der Kleidung für einen Menschen ermitteln.
Diese Methode hat sich seit Jahren bewährt und wird von Ärzten, Therapeuten, Friseuren, Einkleidern und sonstigen Interessierten mit zuverlässigem Erfolg eingesetzt. Mit dieser Methode kann ein Mensch ganzheitlich erfasst werden!

Es ist eine leicht zu lernende Methode. Die Teilnehmer sind Lernende und die Freiwilligen sind Anschauungs-objekt zugleich.
Nebenbei erhalten Sie ein Verständnis für die Farbenlehre, Lichtfarben und Körperfarben, die Zusammensetzung der Farben und die Komplementärfarben.

Seminarleiter Prof. Max Bänziger zeigt Ihnen vorab die Praxis, und analysiert Sie am Telefon in wenigen Minuten, kostenfrei und unverbindlich.

Rufen Sie an: Prof. Max Bänziger: +41 - 41 - 9303686

Zum Referenten
Max Bänziger ist Professor für "Ägyptologie und Angewandte Menschen-kenntnis" der Privat Universität Osiris, und er leitet die Osiris AG wissenschaftliches Institut für "Praktische Psychologie" auf der Basis altägyptischer Weisheiten in Herlisberg / Schweiz.
Der Schweizer Gelehrte hat sich ein Leben lang intensiv dem Studium der altägyptischen Lebensweisheiten gewidmet und er lehrt diese erfolgreich seit über 30 Jahren international.

 

 

 


Prof. Max Bänziger
Prof. Max Bänziger

 

Veranstaltungsort:
Marienburger Bonotel
Bonner Straße 478-482
50968 Köln

Zimmerbuchung zum Sonderpreis bei Nennung von BNZ unter:
Fon 0221-37 02-146
Fax 0221-37 02-345
www.bonotel.de

Weiterführende Links:
Allgemeine Informationen
Aktl. Seminarprogramm
Seminargebühren
Anmeldung
Ort & Anfahrt

Rückblick:
Seminarprogramm des Fortbildungsprogrammes des BNZ

2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007

 

pixel
BNZ | Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V. | Auf der Seekante 7 D-50735 Köln
Tel.:0221-3761005 | Fax.:0221-3761009 | info@bnz.de | © BNZ | ˆnach obenˆ