Home - BNZ


Service Kontakt Fortbildungsakademie  Presse Patienteninformationen BNZ Mediathek


Zur Startseite | Diese Seite drucken | Bookmark | Impressum | Sitemap | 27.06.2017

25 Jahre BNZ
Informationen zum Thema Amalgam

pixel





 

 

Die Bionator - Therapie
(Kurs I und II)
12

Dieses Intensivseminar wird anerkannt im Zusammenhang mit der Erlangung des Diploms „Ganzheitliche Kieferorthopädie“ und ist Teilvoraussetzung für die ordentliche Mitgliedschaft in der GKO - Gesellschaft für ganzheitliche Kieferorthopädie e.V..
Dr. med. dent. Christoph Herrmann

Die Bionator-Therapie ist die Grundlage einer ganzheitlichen Kieferorthopädie, wie sie Prof. Dr. Dr. W. Balters seit etwa 1950 gelehrt hat. Als sein jüngster Schüler hat Dr. Herrmann die Therapie zu einem Konzept weiterentwickelt, bei dem Extraktionen aus kieferorthopädischen Gründen nicht mehr nötig sind.
Ganzheitliche Kieferorthopädie ist deshalb mehr als nur eine „Zahnrichtekunst“, sie verhilft dem Patienten zu allgemeinem Wohlbefinden, zu einer besseren Gesundheit mit einer Stärkung des Immunsystems.


28./29. April 2006

Seminarprogramm 1. Tag: Freitag, 28. April 2006, 14.00 - 19.00 Uhr

Theoretische Grundlagen einer ganzheitlichen Kieferorthopädie
Prinzipien einer allgemeingültigen Morphologie
Die Zahnfehlstellung als psychosomatisches Symptom
Konsequenzen für ein neues kieferorthopädisches Behandlungskonzept
Bionator-Therapie
Zusatztherapien: Lymph- und Magnetfeldtherapie, Physiotherapie, Homöopathie, Psychotherapie
Prakt. Training der Bionator-Therapie an Behandlungsfällen in der Praxis

Seminarprogramm 2. Tag: Samstag, 29. April 2006, 9.00 - 18.00 Uhr

Anamnese und ganzkörperliche Untersuchung
Planung der Bionator-Therapie
Planung einer Bionator-Behandlung
Möglichkeiten und Grenzen des Bionators von Kieferanomalien über HWS und Schulter-Nacken-Syndrome, Kiefergelenkskrankheiten bis hin zu Parodontopathien
Zusatztherapien: Magnetfeldtherapie, Gelose, Ernährungsberatung, Atemübungen, Lymphdrainage, myofunktionelle Therapie, Logopädie
Grundsätzliches zur Organisation einer ganzheitlichen kieferorthopädischen Behandlung:
  Patientenauswahl
  Beratung, Untersuchung, Behandlung
  Modelle, Röntgen, Foto, Teste
  Dokumentation
  Diagnostik
  Planerstellung, Beantragen
  Gutachterwesen, Sozialgericht
  Behandlungsbeginn

Laborarbeiten

Zum Referenten
Dr. med. dent. Christoph Herrmann, Jahrgang 1935. Nach Studium und Assistenzzeit 1964 Promotion. Anschließend wissenschaftliche Assistenz an der Universitätsklinik für ZMK-Heilkunde in Heidelberg. Fachausbildung in Kieferorthopädie bei Prof. Ritter und Prof. Stahl. Seit 1967 Fachzahnarzt für Kieferorthopädie.

Ab 1969 spezielle Ausbildung bei Prof. Balters in der Bionator-Therapie. Ab 1972 spezielle Ausbildung bei Dr. Wiebrecht, Schüler von Dr. Crozat in der Crozat-Therapie. Seminarausbildung in Psychotherapie und Hypnose bei der österr. Gesellschaft für Psychotherapie und Hypnose; Farbpsychologiestudien bei Prof. Lüscher, Lymphtherapie bei Dr. Vodder.

Präsident der Gesellschaft für Ganzheitliche Kieferorthopädie e.V. (GKO), Köln. Ab 1985 Chefredakteur der Deutschen Zeitschrift für Biologische Zahnmedizin, seit 1987 Lehrbeauftragter für Kieferorthopädie an der Schule für Logopädie des Berufsförderungswerkes Heidelberg. Dr. Herrmann hat die Lehre Balters aufrechterhalten, weiterentwickelt und gibt sie durch seine Lehrtätigkeit an interessierte Kollegen und Kolleginnen weiter.

 

 


Dr. med. dent. Christoph Herrmann
Dr. med. dent.
Christoph Herrmann

 

Veranstaltungsort:
Marienburger Bonotel
Bonner Straße 478-482
50968 Köln

Zimmerbuchung zum Sonderpreis bei Nennung von BNZ unter:
Fon 0221-37 02-146
Fax 0221-37 02-345
www.bonotel.de

Weiterführende Links:
Allgemeine Informationen
Aktl. Seminarprogramm
Seminargebühren
Anmeldung
Ort & Anfahrt

Rückblick:
Seminarprogramm des Fortbildungsprogrammes des BNZ

2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007

 

pixel
BNZ | Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V. | Auf der Seekante 7 D-50735 Köln
Tel.:0221-3761005 | Fax.:0221-3761009 | info@bnz.de | © BNZ | ˆnach obenˆ