Home - BNZ


Service Kontakt Fortbildungsakademie  Presse Patienteninformationen BNZ Mediathek


Zur Startseite | Diese Seite drucken | Bookmark | Impressum | Sitemap | 19.08.2017

25 Jahre BNZ
Informationen zum Thema Amalgam

pixel





 

 

Aktuelle, einfache durchführbare Störfeld-Testmethoden und
Aktuelle immunologische Aspekte zahnärztlicher Therapie

13

Dr. med. dent. Oskar Mastalier

1. Tag: Freitag, 17. November 2006, 14.00 - 19.00 Uhr

Kursinhalte:
Störfelder und Herde sind gravierendste Diagnostik- und Therapiehindernisse der konventionellen und komplementären Behandlungsmethoden. Störfelder im Kopfbereich sind dominant, die odontogenen weisen neben den sinugenen Störfeldern das Primat auf. Eine Mehrfachdiagnostik und Testmethoden sichern eindeutig bessere und kausale Therapieerfolge. Die störfeldbedingte Grundsystembelastung bis regulatorische Lähmung ist nicht selten Ursache für Probleme in der Endodontie, der Wundnachbehandlung, der Paradontopathie und der Bekämpfung bakterieller und viraler Infekte. Besondere Bedeutung hat es bei der steigenden Alterspyramide der Patienten und Moltimorbidität (Polysymptomatik) neben den Umweltbelastungen. Es werden einfach durchführbare und effektive Testmethoden vorgestellt und demonstriert. Für die Durchführung chirurgischer Interventionen und der Implantologie bieten Testüberprüfungen mehr Sicherheit.

Demonstrationsbehandlung (an eingeladenen Patienten der Teilnehmer und/oder an Kursteilnehmern) und Workshopübungen (Auffindungstechniken immunologisch relevanter Akkupunkturpunkte).

2. Tag: Samstag, 18. November 2006, 09.00 - 18.00 Uhr

Aktuelle immunologische Grundlagen zahnärztlicher Therapie

Kursinhalte Vormittag:
Bedeutung des Immunsystem und steigende Alterspyramide
Immunoseneszenz-Multimorbidität-Polysymptomatik-Geriatriepatient
Abhängigkeit des Therapierezeptivität / Reagibilität vom Immunsystem
Intaktes Abwehrsystem als Voraussetzung des Therapieerfolges
Hinweis auf Therapieprobleme in der Zahn-Mund-Kieferheilkunde
(Allgemeinerkrankungen, Allergie, Endodontie, Chirurgie, Implantate)
Stimulationsverfahren für das insuffiziente Abwehrsystem
Medikation, Akupunktur, Low-Level-Laser

Demonstration der Techniken und Workshopübungen (Auffindungstechniken immunologisch relevanter Akkupunkturpunkte).


Allergie und Intoleranz in der Zahnmedizin – Testmethoden

Kursinhalte Nachmittag:
Allergien zählen zu den immunologisch eindeutig zugeordneten chronischen Krankheitsbildern. Durch stark zunehmende Schadstoffe (Allergene) führen zu einem erworbenen Immundefekt. Das ´Therapieziel ist die Modulation des gestörten Immunsystems und ist unbedingt Voraussetzung für eine optimale Therapie. Bei Behandlungen von Allergikern müssen obligat besondere Kriterien beachtet werden: die Wahl der Medikation und Werkstoffe hinsichtlich der individuellen Verträglichkeit, aber auch eventuelle Kreuzwirkungen mit essenzieller Medikation. Vorherige Austestung der individuellen Verträglichkeit von chemischen Anästhetika ist in Zweifelsfällen nicht nur bei bekannter Diathese erforderlich. Zur Allergie und Immunreaktionen wird ein Überblick angeschlossen.

Zum Referenten
Dr. med. dent. Oskar Mastalier, Approbation und Promotion Univ. Würzburg 1951, Ausbildung in Chirurgie, Kfo., Herd-/Störfeldtherapie, EAV, Neural-, Reflex-, Schmerz-, Laser- Magnetfeldtherapie. 1953-92 Privat- und Kassenpraxis und berufspolitische Tätigkeit, Schulzahnarzt, Lehrpraxis 1965-1992, Referent der LZK-Akademien, beim STK, ZÄN, apl. Ringvorlesung Univ. München, Würzburg, Dozent der DÄGfA, Bordmember of IAAM, Mitgl. FDZ, DÄGfA, ÖGA, ZNÄ, IAAM, CSA, SMAS, Ehrennadel der Dtsch. Zahnärzteschaft, Ehrenzeichen d. Bayer. LZK, ICMART- und Kongressmedaillen, ISAMA Eilat, ICMART Praha/Prag, TAAS Istanbul, Ehrenmitglied IMS H.A.A., CZ, Slowag., turkisch Akademik Acup. und Latvian med. Acup. Assoc., CZ/MSA, SLOV.LSA- D Vier Monographien, zahlreiche Publikationen und Kongressreferate in 16 ausländischen Staaten. Diplome: EAV, Akupunktur u.a. ÖÄK, internationales ICMART-Diplom. Verleihung des Bundesverdienstkreuzes durch Bundespräsident J. Rau für soziales Engagement.

 

 

 


Frau Dr. Birgit John
Dr. med. dent. Oskar Mastalier

 

Veranstaltungsort:
Marienburger Bonotel
Bonner Straße 478-482
50968 Köln

Zimmerbuchung zum Sonderpreis bei Nennung von BNZ unter:
Fon 0221-37 02-146
Fax 0221-37 02-345
www.bonotel.de

Weiterführende Links:
Allgemeine Informationen
Aktl. Seminarprogramm
Seminargebühren
Anmeldung
Ort & Anfahrt

Rückblick:
Seminarprogramm des Fortbildungsprogrammes des BNZ

2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007

 

pixel
BNZ | Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V. | Auf der Seekante 7 D-50735 Köln
Tel.:0221-3761005 | Fax.:0221-3761009 | info@bnz.de | © BNZ | ˆnach obenˆ