Home - BNZ


Service Kontakt Fortbildungsakademie  Presse Patienteninformationen BNZ Mediathek


Zur Startseite | Diese Seite drucken | Bookmark | Impressum | Sitemap | 23.08.2017

25 Jahre BNZ
Informationen zum Thema Amalgam

pixel





 


Basiswissen Dentalfotografie und Praxis
der Patientenfotografie
Kompaktkurs Modul 1+3


Fortbildungspunkte


Industrie- und Werbefotograf Erhard J. Scherpf

Samstag, 20. März 2010, 09:00 - ca. 18:00 Uhr (open end)
50% Theorie + 50 % Praxis

Der Kurs richtet sich an Zahnärzte und Kieferorthopäden, Zahntechniker, Praxis- und Labormitarbeiter / Einsteiger, Anfänger sowie Fortgeschrittene.
Erfahrungen in der Dentalfotografie sind für die Teilnahme nicht zwingend erforderlich, aber auch nicht von Nachteil.
Ziel ist es eine grundlegende Kenntnis der wichtigsten fotografischen Zusammenhänge und deren gezielte Anwendung zu vermitteln.
Ausgestattet mit diesem Basiswissen entwickeln Sie Ihre eigene Routine und etablieren professionelle Resultate als Standard in Ihrer Bildproduktion im Zusammenhang mit der beispielsweise so wichtigen Dokumentation von Patientenfällen.
Die Teilnehmer erlernen in der praktischen Anwendung den systematischen Umgang mit Kamera und Beleuchtungstechnik. Patientenfotos lassen sich dann mühelos in den Arbeitsalltag integrieren.
Sie erlernen wie einfach die Handhabung sein kann um zu perfekten Ergebnissen zu kommen.

Inhalt:
Die Einsatzmöglichkeiten digitaler Fotografie
- in der ästhetischen und dentalen Fotografie
- zur Optimierung der Kommunikation zwischen Zahnarztpraxis und
Dentallabor
- Zur Verlaufskontrolle einer Behandlung, für Präsentationen, Vorträge und
die Patientenberatung

Grundlagen der Kameratechnik / Basiswissen Digitalfotografie

Gezielter Einsatz aller kameraseitigen Voreinstellungen für Belichtung, Schärfe und Weißabgleich

Licht- und Belichtungstechnik für eine material - und oberflächen-gerechte Ausleuchtung

Aufnahmen mit Mundspiegel:
Welche Lippenspanner benötigen Sie und welche Spiegel und Spiegelformen sind sinnvoll einzusetzen.

Anforderungen an eine professionelle mobile Aufnahmeeinheit.
Sie arbeiten jeweils in 2er-Teams und entwickeln eine für Ihre
Kameraausrüstung standardisierte Aufnahmetechnik.
Die Ergebnisse dieser systematischen Vorgehensweise werden
unmittelbar am Monitor kontrolliert.

Die Beurteilung der Aufnahmen am Monitor. Jeder Teilnehmer erhält die dazu notwendigen Dateien und Referenzbilder.

Die Notwendigkeit einer systematischen Vorgehensweise

Die Teilnehmer erhalten:
den ca. 50-seitigen workshop-reader, eine Standard-Graukarte, eine Tafel zur Einstellung des optimalen Weißabgleichs,

die Software, Referenzbilder und geeignete Bildschirmhintergründe zur exakten visuellen Monitoreinstellung

den Leitfaden >Digitale Fotografie<

Von den Teilnehmer bitte mitzubringen: (sofern bereits vorhanden)
digitale oder analoge Kamera mit allem vorhandenen Zubehör,

Handbuch, Bedienungsanleitung und evtl. vorhandene Software zur Kamera,

Mundspiegel, Mundspanner, Zahnbürste und evtl. Ihr eigenes Laptop

Für Demo- und Testzwecke stehen selbstverständlich verschiedene Kameras und verschiedene Beleuchtungssysteme zur Verfügung. Wünschenswert ist es jedoch, wenn die Teilnehmer hauptsächlich den Gebrauch und die Handhabung des eigenen Equipments üben.


Zum Referenten

Erhard J. Scherpf (Industrie und Werbefotograf)

  • geboren 1954

  • naturwissenschaftlich-technische Ausbildung in Frankfurt a. Main

  • Studium Visuelle Kommunikation an der Universität Gesamthochschule Kassel bei Prof. Rambow und Prof. Neusüss. Abschluss mit Auszeichnung

  • seit 1988 selbständige Tätigkeit als Fotograf mit den Schwerpunkten Architektur-, Werbe- und Industriefotografie

  • seit 1992 Sachaufnahmen von Dentalarbeiten für Labore und Hersteller,
  • umfangreiche Katalogproduktionen
  • seit 2005 Schulungen in professioneller Dentalfotografie (Theorie und Praxis in Produkt- und Patientenfotografie) für Zahntechniker und Zahnärzte in den Studioräumen in Kassel und vor Ort


 


Scherpf
Industrie- und Werbefotograf
Erhard J. Scherpf

 

Veranstaltungsort:
Marienburger Bonotel
Bonner Straße 478-482
50968 Köln

Zimmerbuchung zum Sonderpreis bei Nennung von BNZ unter:
Fon 0221-37 02-146
Fax 0221-37 02-345
www.bonotel.de

Weiterführende Links:
Allgemeine Informationen
Aktl. Seminarprogramm
Seminargebühren
Anmeldung
Ort & Anfahrt

Rückblick:
Seminarprogramm des Fortbildungsprogrammes des BNZ

2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009

 

pixel
BNZ | Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V. | Auf der Seekante 7 D-50735 Köln
Tel.:0221-3761005 | Fax.:0221-3761009 | info@bnz.de | © BNZ | ˆnach obenˆ